beim VfL Mönchberg 1920 e.v.
Get Adobe Flash player

Historie

Die erste Begeisterung

Am 15.Juni 1928 beschlossen die Mitglieder mehrerer Mönchberger Vereine in einer Versammlung im „Gasthaus zum Ochsen“, einen Turnverein zu gründen, und begeistert schlossen sich sofort 21 aktive und 17 passive Mitglieder zu dem neuen Verein zusammen. Es entspann sich ein reges Vereinsleben.

Das Turnen im Dritten Reich

Bei der Generalversammlung am 29.Mai 1933 wurden im Rahmen der Gleichschaltung der Vereine der Turnverein und der Fußballverein zum VfL Mönchberg zusammengeschlossen. Es war das Verdienst des Gründungsmitgliedes Hans Goihl, dass ab 1933 die beiden Vereine ohne Druck zusammenfinden konnten. In den Kriegsjahren ab 1939 brach der Sportbetrieb dann völlig zusammen.

Der Neuanfang der Turnabteilung im VfL Mönchberg

Im März 1951 wurde während der Generalversammlung des VfL in der „Brauerei“ eine neue Turnabteilung gegründet und Erich Fried zum Turnwart gewählt. Die Turnübungen mussten in den Sälen verschiedener Gasthäuser absolviert werden. So wurde auch der Ruf nach einer Turnhalle immer lauter, und endlich, im Juli 1953, wurde der Grundstein gelegt. Die Halle wurde vorwiegend mit Eigenleistungen erbaut und konnte so auch erst am 4.August 1957 im Rahmen eines großen Festes eingeweiht werden.

Die Turnabteilung bis in die Neuzeit

Unter wechselnden Abteilungsleitern blieb die Turnabteilung immer aktiv und entwickelte sich mittlerweile zu einer der mitgliederstärksten Abteilungen im VfL Mönchberg. Ihr Programm ist nicht so sehr der Wettkampfsport, sondern der Gesundheitssport steht vom Eltern-Kind-Turnen über Nordic Walking und Wirbelsäulengymnastik bis hin zum Seniorenturnen im Mittelpunkt.

Wegen dieser gesundheitsorientierten Angebote wurden dem Verein 1998 das Prädikat „Pluspunkt Gesundheit“ und 2002 die Auszeichnung „Der Gesundheitsclub im Sportverein“ verliehen.

Das aktive Leben der Turnabteilung spielt sich heute, da die VfL-Turnhalle immer anderweitig belegt ist, ausschließlich in der Schulturnhalle, die uns vom Markt Mönchberg dankenswerterweise zur Verfügung gestellt wurde, ab. Dieses örtliche Getrenntsein ist für ein gutes Vereinsleben aber leider nicht unbedingt förderlich.
Views All Time
Views All Time
108
Views Today
Views Today
1